Datensicherheit – Angriffe im Netz nehmen zu

Die Panzerknacker von heute sind Schreibtischtäter – Hackerangriffe sind ein lukratives Geschäft.

 

Wie sich Unternehmen davor schützen können, erklärt unser Partner und IT-Forensik Experte, Rogier Teo, im Interview der aktuellen Ausgabe des ZKB Kundenmagazins.

Weiterlesen

Swiss FTS unterstützt die Special Olympics Switzerland 2019

Soziales Engagement ist uns wichtig, darum unterstützt Swiss FTS seit 2015 die Special Olympics Switzerland als Donator (Urkunde).

Auch für 2019 haben wir pro Swiss FTS Mitarbeiter einen Förderbeitrag geleistet, der es geistig beeinträchtigten Athleten ermöglicht an Wettkämpfen von Special Olympics teilzunehmen.

Special Olympics Switzerland

Swiss FTS als Sponsor der ersten Nuix Konferenz in Singapur

Swiss FTS AG war stolzer Sponsor der ersten Nuix Konferenz in Singapur. Dabei hielt Irène Wilson (Direktor Swiss FTS AG Lausanne) eine Präsentation unter dem Titel „Advanced deduplication, beyond digital fingerprints.“

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern sowie auch Nuix für die perfekte Organisation bedanken.

Unsere Glückwünsche gehen auch an Sean Ferrer, welcher bei uns am Stand eine 4.5kg schwere Toblerone gewann.

Mehr Informationen über die Nuix Conference – Total Data Intelligence 2019 finden sie hier

Zur Presentation von Irène Wilsons „Advanced deduplication, beyond digital fingerprints“ gelangen Sie hier

(Personen von Links nach Rechts: Jason Teo (eDiscovery Specialist Swiss FTS AG (Singapore) Ltd Pte), Sean Ferrer, Marc Patrick Streit (Partner, Swiss FTS AG (Singapore) Ltd Pte), Paul Muller (CEO Nuix Asia Pacific Japan)

Thought Leaders – Global Elite 2019

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass unser Swiss FTS Partner Mattias Aggeler von Who’s Who Legal in die  Thought Leader – Global Elite 2019 aufgenommen wurde.

„Thought Leaders“ sind jene Personen, welche im vergangenen Jahr die meisten Nominierungen von Kunden, Partner, Unternehmensberatern und Branchenkennern erhalten haben. Die Nachforschung von Who’s Who Legal hat festgestellt, dass sie wirklich herausragende Praktiker und die besten auf ihrem Gebiet sind. 

Mehr Informationen zu Thought Leader Global Elite 2019

WWL Listings Mattias Aggeler

 

eDiscovery oder „Wo sich Bundesgericht und Anwälte ‘Gute Nacht’ sagen”

I. Einführung

In den vergangenen Monaten äusserten sich zuerst das Bundesstraf- und anschliessend das Bundesgericht zum Umfang des anwaltlichen Berufsgeheimnisses in internen Untersuchungen. Unter anderem ging es um die Frage, ob das Erstellen eines Untersuchungsberichts sowie die heutzutage weitestgehend technisch unterstützte Selektion und Auswertung des eingesammelten Ausgangsmaterials (im vorliegenden Fall über 520‘000 E-Mails und diverse Telefonaufzeichnungen) berufsspezifische Tätigkeiten eines Anwalts darstellen und somit vom anwaltlichen Berufsgeheimnis erfasst sind.

Weiterlesen

Swiss FTS unterstützt die Special Olympics Switzerland 2018

Soziales Engagement ist uns wichtig, darum unterstützt Swiss FTS seit 2015 die Special Olympics Switzerland als Donator (Urkunde).

Für 2018 haben wir pro Swiss FTS Mitarbeiter einen Förderbeitrag geleistet, der es geistig beeinträchtigten Athleten ermöglicht an Wettkämpfen von Special Olympics teilzunehmen.

Special Olympics Switzerland

Swiss FTS Partner Mattias Aggeler erhält Auszeichnung als Thought Leader

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass unser Swiss FTS Partner Mattias Aggeler von Who’s Who Legal als Thought Leader nominiert wurde.

Die „Thought Leaders“ sind jene Personen, welche im vergangenen Jahr die meisten Nominierungen von Kunden, Partner, Unternehmensberatern und Branchenkennern erhalten haben. Die Nachforschung von Who’s Who Legal hat festgestellt, dass sie wirklich herausragende Praktiker und die besten auf ihrem Gebiet sind. 

Mehr Informationen dazu hier

 

Swiss FTS übernimmt soziale Verantwortung

Soziales Engagement erweitert den Horizont, hilft und berührt. Daher hat sich Swiss FTS entschieden die Organisation PluSport zu unterstützen. Soziales Engagement ist uns wichtig, daher haben wir pro Mitarbeiter einen Förderbeitrag geleistet. Diese Spende zugunsten des Behindertensports unterstützt Kinder und Erwachsene bei der sportlichen Betätigung und deren Gesundheit.

Erfahren Sie mehr über PluSport

 

Die sieben wichtigsten Massnahmen, die Sie jetzt treffen können, um Ihr Unternehmen gegen interne Bedrohungen abzusichern

Während von grösseren Hackerangriffen betroffene Unternehmen fast täglich für Schlagzeilen sorgen, sind sich die wenigsten Leute bewusst, dass ein erheblicher Teil dieser Datenschutzverletzungen nicht durch externe Bedrohungen, sondern durch interne Mitarbeitende verursacht werden. Viele Datenschutzverstösse werden von Firmeninsidern begangen, und in der Hälfte dieser Fälle sind die Verstösse nicht auf unglückliche Umstände oder Bedienungsfehler, sondern auf böswillige Handlungen zurückzuführen.

Marktstudien zufolge wenden Schweizer Unternehmen durchschnittlich jeden achten Franken ihrer IT-Budgets für die Sicherheit auf. Der grösste Teil dieser Investitionen fliesst indes in den Schutz des Unternehmens gegen externe Bedrohungen. Aber was ist mit internen Risiken?

Hier sind die sieben wichtigsten Massnahmen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen vor internen Hackerangriffen und Datenschutzverletzungen geschützt ist.

Weiterlesen

Die fünf wichtigsten Gründe, jetzt mit dem Aufbau Ihres Information-Governance-Systems zu beginnen

Viele IT-Manager, Compliance-Verantwortliche, CISOs und General Councils reden seit langem über die Notwendigkeit von Information-Governance-Systemen, schrecken aber noch vor einer konsequenten Umsetzung zurück. Dies ist verständlich, da die Implementierung eines kohärenten Information-Governance-Systems komplex und belastend sein kann. Den Kopf in den Sand zu stecken und auf das Beste zu hoffen, kann indes nicht die Lösung sein, da die Vernachlässigung der Information Governance mit erheblichen Risiken verbunden sein kann. Für Ihren Geschäftserfolg ist es von grösster Bedeutung, dass die rasch wachsenden Datenbestände und Regulierungen adäquat gemanagt werden.

Hier die fünf wichtigsten Gründe, warum Sie in ein solides Information-Governance-System investieren sollten.

Weiterlesen