Standardisiertes Sicherheitsmanagement: Swiss FTS, der Schweizer IT Forensik und eDiscovery Dienstleister, zertifiziert sich erfolgreich nach ISO 27001

Swiss FTS, das auf IT Forensik, eDiscovery und Information Governance spezialisierte Unternehmen, ist nun nach ISO 27001:2013 zertifiziert. Die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme SQS stellte dem innovativen Unternehmen aus Glattbrugg ZH die Zertifizierung für sein Information Security Management System (ISO/IEC 27001) aus.

Als ausgewiesene Spezialisten in den Bereichen der IT Forensik, eDiscovery und Information Governance kennen die Mitarbeiter von Swiss FTS die Herausforderungen der Corporate IT genau – und entwickeln ihre Prozesse ständig weiter.

„Wir danken unseren Mitarbeitern dafür, dass sie mit ihrer harten Arbeit die ISO Zertifizierung ermöglicht haben. Das ISO 27001 Zertifikat für unser Information Security Management System, zeigt auch unseren Kunden, dass wir fortlaufend in die Sicherheit ihrer Daten investieren. Auch freut es uns, dass unsere Kunden und Partner den von uns zusätzlich aufgebrachten Aufwand zu schätzen wissen“, sagte Rogier Teo-– Partner bei Swiss FTS

„Die ISO 27001 Zertifizierung ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir in allen Bereichen nur dir beste Qualität liefern wollen. In komplexen Themen wie IT Forensik und eDiscovery sind strenge Qualitätskontrollen und automatisierte Prozesse unerlässlich und nur durch Standardisierung möglich. Wir sind unserem Ziel einer der besten internationalen Forensik-Dienstleiser zu werden, einen grossen Schritt näher gekommen“, sagte Mattias Aggeler – Partner bei Swiss FTS